Nach dem gemeinsamen Architekturstudium in Berlin arbeiteten
Cord und Sabine Erber seit 1993 an nationalen und internationalen Projekten:

Teilprojektleitung Projekt Ringcenter, Berlin
(Architekten SOM, Chicago mit HPP Berlin);

Projektleitung Innenausbau Finanzministerium Berlin
(HPP);

Projektleitung 52 Wohnungen im Rahmen
der Berliner Bauaustellung Karow (Wiechers und Beck, Berlin);

Mitarbeit Bahnhof Potsdamer Platz
(Modersohn und Freiesleben);

Planung diverser Wohnhäuser im Passivhausstandard
(Büro Hermann Kaufmann, Schwarzach, Vorarlberg);

Projektleitung WM-Halle St. Anton
(Dietrich/ Untertrifaller, Bregenz).

In Lindau realisierte das Büro Erber seit 1999 ein Doppelhaus
als Passivhaus und den Kindergarten am kleinen See.